Engineering und Beratung

Die Gesellschaft ILD orientierte sich ursprünglich auf die Absaugung von Gasen aus technologischen Prozessen und die sog. „kalte“ Filtration mit einer Temperatur des abgesaugten Luftgemisches von max. 150 °C. Es handelte sich überwiegend um technologische Filter zur Aufnahme von Rohstoffen. Mit den immer strengeren legislativen Anforderungen wurde das Spektrum der Aufträge sowohl auf Entstaubung von Heißbetrieben als auch Erfüllung der Emissionsgrenzwerte bei Gasen, Metallen und VOC erweitert.

  • Rauchgasreinigung und –absaugung aus technologischen Prozessen (Erzeugung und Bearbeitung von Metallen, Glas, Kalk, Zement, Gummigemischen usw.)
  • Reinigung von Rauchgasen aus Kesseln für feste Brennstoffe (Kohle, Biomasse) - Entstaubung und Entschwefelung
  • Reinigung von Rauchgasen aus Müllverbrennungsanlagen (Staub, HCl, HF, SO2, PCDD/F, Metalle)
  • Entsorgung von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC) – Konservierung durch katalytisches Nachbrennen


webarchitect eBRÁNA