ALFA-JET Plus

  • Filter ALFA JET Plus wird in Modulbauweise hergestellt, d.h. die einzelnen Module können nach Raumbedingungen nebeneinander, quer oder hochkant installiert werden
  • Mindestfilterfläche beträgt 18 m2, die maximale Fläche ist nicht beschränkt, es handelt sich um das Achtzehnfache der Grundfläche
  • Filtereinrichtung arbeitet im Unterdruckmodus, für den der hinter dem Filter installierte Ventilator sorgt
  • Feste Schmutzstoffe bleiben auf der Oberfläche der Filterschläuche, die mit Filterkörben aus Metall versteift sind
  • Filtermaterial sowie das Material der Stützkörbe sind von den Eigenschaften und Temperatur des zu reinigenden Luftgemisches abhängig
  • Filterschläuche und –körbe sind von oben einzubauen, d.h. über dem Filter muss genügend Platz zum Herausfahren der Stützkörbe garantiert werden
  • Der auf der Oberfläche der Filterschläuche anhaftende Staub wird mit dem Druckluftgegenstrom in den Auslasstrichter abgeblasen. Danach wird er mit Hilfe der Drehabzugsvorrichtung oder des Schneckenförderers heraus befördert oder im Sammelbehälter oder BIG-BAG gesammelt.
  • Filtereinheit ALFA-JET Plus kann mit Sicherheitsklappe ausgestattet werden, falls das zu entstaubende Material mit der Luft ein Explosionsgemisch bildet und deshalb explosionsgefährlich werden könnte



webarchitect eBRÁNA